Die «Schaffhauser Nachrichten» berichteten, die Firma Pro Rheinfall AG verkaufe unter dem Namen Rheinfall-Wasser beziehungsweise Rhine Falls Water in Dosen abgefüllt das gleiche Wasser, das in Neuhausen aus dem Hahnen kommt. Auf Facebook und gegenüber dem Lappi kritisierte Harald Krämer, der Geschäftsleiter von Pro Rheinfall AG, den Artikel als verkürzte Darstellung und schoss an die Adresse der «SN» zurück.

Wir haben Harald Krämer drei Fragen zu seinem Rheinfall-Wasser gestellt und präsentieren hier seine Antworten – zugegeben auch etwas verkürzt.

Lappi: Harald Krämer, stimmt es, dass sie Neuhauser Hahnenwasser, das 1.40 Franken pro Kubikmeter kostet, in 3,3 dl-Dosen abfüllen und für drei Franken verkaufen?

Krämer: Das ist prinzipiell richtig.

Lappi: Wirklich?

Krämer: Ja.

Lappi: Sie verkaufen Hahnenwasser mit einem Aufpreis von 642'757 Prozent.

Krämer: Das habe ich nicht ausgerechnet.

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie angezeigt werden. Kommentare mit unbegründeten Beleidigungen, rassistischen Äusserungen sowie Spam und Werbung werden von uns nicht freigeschaltet.

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neuer bauernschlauer Lappi

Der Lappi-Saat ist ausgebracht. Die neue Ausgabe ist in den Kiosken an der Vorstadt, am Löwengässchen und an der Schifflände sowie im Bücherschoch, im Bücherfass, im Lieblings und im Neustadt-Lade erhältlich. Du kannst das Magazin aber auch gleich hier Abonnieren.

Anzeige
Anzeige